Als Nikon-Liebhaber sind wir dennoch eigenständig und stehen in keiner Verbindung zur Nikon


Registrieren Login
Home Foren Artikel Galerien Neueste Fotos Wettbewerb Hilfe Suchen News Newsletter Beitreten Mitgliedschaft erneuern Über uns Passwort verloren Kontakt Wettbewerbe Vouchers Wiki Apps THE NIKONIAN™ Für die Presse Fundraising Suchen Hilfe!

Kamera-Testberichte

Nikon D2H Testfahrt

Victor Newman (vfnewman)


Keywords: nikon, bodies, d2, d2h

vorherige Seite Seite 1/4 alle Seiten anzeigen

Testfahrt - im wahrsten Sinne des Wortes! Als die D2H von Nikon angekündigt wurde, wollten wir natürlich unbedingt eine ausprobieren. Und da einer der Zielmärkte die Sportfotografie ist, haben wir uns einige schnell bewegende Objekte ausgesucht.

Die Nikon D2H bei der Arbeit

Unsere guten Freunde bei ePhotocraft.com waren so nett und haben sich bemüht, uns ein Testmodell zu besorgen. Zu Vergleichszwecken habe ich meine D1 und D100 auch mitgenommen.

Das erste Ziel war die Rennbahn VIRginia International Raceway. Am Abend machte ich einen Abstecher zur University of Virginia, um ein Basketballspiel der Cavaliers zu schießen. Nach dem ersten Test konnte ich mit meiner eigenen D2H bei einer Reise zur Rolex 24 Hours of Daytona sowie einigen anderen Veranstaltungen weitere Erfahrungen sammeln.

MOTOREN AN!

Motorsport fotografieren ist seit vielen Jahren eine Leidenschaft von mir. Mit einer F4 angefangen, habe ich auch eine F5, eine D1 sowie eine D100 benutzt. Als die D2H angekündigt wurde, war niemand neugieriger auf dieses Modell wie ich. Die 8 bps waren schon sehr interessant, aber noch verführerischer war das Aufnehmen von bis zu 40 Bildern und das AF-Modul MultiCAM2000. Diese Eigenschaften, zusammen mit Features wie einem neuen Lithium-Batteriesystem, dem Hochformat-Sensor, automatischer Dateirotation beim Downloaden mit Nikon Transfer, verbesserter TTL-Blitzsteuerung (inklusive TTL FP-Synch) waren mehr als genug, um die Begeisterung zu wecken.

Auf den 5,2 km des VIRginia International Raceway kann man alles von Amateuren über AMA Superbike-Profis bis Grand-Am Rolex Sports Car Series I finden. Als ich mit der D2H da war, durfte ich Testfahrten von zwei Formula TR Autos miterleben. Diese kleinen, "Open Wheel" Autos sind flink und schnell - ideal als Testobjekte. Mein Hauptziel auf dem VIR war, die Leistungsfähigkeit des CAM2000-Systems zu testen. Ich wurde nicht enttäuscht.

Mit einem 80-200mm f/2,8 ED AF-S (hand gehalten) bzw. einem AF-I 400mm auf einem Einbein-Stativ (gelegentlich auch mit Nikon TC-20E 2x Telekonverter) platzierte ich mich möglichst weit gegen Ende der Geraden, um die Autos bei ihrer höchsten Geschwindigkeit zu erwischen. Eine hand gehaltene Radarpistole hat eine Geschwindigkeit von 192 km/h gemessen, und zwar beschleunigend, als sie an meiner Position vorbeigefahren sind. Hier habe ich alle 3 Kameras eingesetzt - D1, D100 und D2H. Aber auch bei diesen hohen Geschwindigkeiten war die AF-Leistung hervorragend und sofort merkbar. Für solche Verhältnisse - und mehr - ist diese Kamera ausgelegt.

Als die Autos in die Gerade fuhren, war der Autofokus bei allen drei Modellen in der Lage, den Wagen leicht und schnell zu erfassen. Den Unterschied merkte man, wenn die Wagen am Nächsten waren. Die D1 mit dem CAM1300-Modul kann den Fokus viel näher halten als die D100. Aber so gut sie auch ist, die D1 kann den Fokus bei einem sich schnell bewegenden Autos nicht so lange halten, d. h., bis zur Kameraposition wie die D2H es kann.

(0 Stimmen )
vorherige Seite Seite 1/4 alle Seiten anzeigen

Erstellt am Mai 13, 2009

Letzte Änderung am März 31, 2016

Victor Newman Victor Newman (vfnewman)

Awarded for his multiple contributions to Resources Donor Ribbon awarded for his generous support to the Fundraising Campaign 2014

Forest, USA
Gold, 4437 posts

0 Kommentare

vorherige Seite Seite 1/4 alle Seiten anzeigen

G