Als Nikon-Liebhaber sind wir dennoch eigenständig und stehen in keiner Verbindung zur Nikon

English German French

Registrieren Login
Home Foren Artikel Galerien Neueste Fotos Wettbewerb Hilfe Suchen News Fotokurse Shop Mitgliedschaft erweitern Empfohlene
Mitglieder
Alle Mitglieder Wiki Wettbewerbe Vouchers Apps Newsletter THE NIKONIAN™ Magazine Podcasts Fundraising

Abstand Stativgewinde zu Verdrehsicherungsstiftloch?

MaRiJonas

Kaufbeuren, DE
3205 Beiträge

Eine eMail an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User senden

"RE: Abstand Stativgewinde zu Verdrehsicherungsstiftloch?"

MaRiJonas Moderator Awarded for his wide variety of skills, a true generalist both in film and digital photography. Nikonian seit 11th Mar 2010
Fri 22-Oct-10 12:14 PM

>Hallo Richard,
>
>na klar, kann ich dir ein Bild vom Adapter zeigen, sogar
>mehrere:

Vielen Dank!

>

  • Damit die Stativschraube nicht schlackert:
    >

      >
    • 6mm Loch gebohrt
      >
    • Auf der einen Seite bis etwa zur Mitte "gesenkt"
      >
      >
    • Mit dem 1/4" Gewindeschneider von der Rückseite das
      >Gewinde rein geschnitten
      >
    • Dadurch, dass das Gewinde bei der Schraube nicht bis zur
      >Rändelscheibe geht, kann sie "durch" das Gewinde in
      >der Platte hindurchgedreht werden und kann sich dann frei
      >drehen.
      >Das Spiel ist minimal.

      Das hast Du ja super umgesetzt. Gratulation!

      Da hst Du ja einen tollen Stativkopf, wenn die Achsen von Neiger und Drehplatte sich schneiden. Das ist bei mir nicht der Fall und deswegen untauglich.

      Oh ja, das kann ich verstehen, dass die Justage Deines Adapters eine "Frickelarbeit" ist.

      Eigentlich bist Du ja schon aus dem Schneider,

      - wenn Du einen Winkel verwendest, an den Du die Kameraplatte schraubst,
      - wenn Du einen Anschlag für die Kamera nutzt und
      - Du eine seperate Drehplatte nutzt z.B. von Novoflex (Gradteilung, flach und leicht, oder Manfrotto (rastbar, 500g) oder PT4pano (rastbar, leicht, evtl. der Masse nicht gewachsen)

      Das Stativ muss eigentlich nicht ausgerichtet sein. Den Horizont kann man nachträglich per Software gerade rücken. Aber bequemer ist es, wenn das automatisch stimmt und das Nadirbild vermutlich dann auch besser eingepasst werden kann.

      >Als Objektiv verwende ich eine 14mm Festbrennweite von Sigma.
      >Das hat zwar eine Anfangsöffnung von 2.8, muss aber schon
      >deutlich abgeblendet werden, damit auch die Randbereiche
      >scharf sind.

      Wieviele Bilder machst Du unter welchem Winkel?

      Vielen Dank für Deine ausführliche Beschreibung.
  • Zu meiner Fotogalerie
    Zu der aktuellen Kugelpanorama Homepage
    Zu den Kugelpanoramen

    Ein generelles Thema Abstand Stativgewinde zu Verdrehsicherungsstiftloch? [Alle anzeigen] , Hesse , Thu 21-Oct-10 06:55 PM
    Subject
    ID
    Reply message RE: Abstand Stativgewinde zu Verdrehsicherungsstiftloch...
    1
    Reply message RE: Abstand Stativgewinde zu Verdrehsicherungsstiftloch...
    3
         Reply message RE: Abstand Stativgewinde zu Verdrehsicherungsstiftloch...
    5
              Reply message RE: Abstand Stativgewinde zu Verdrehsicherungsstiftloch...
    6
    Reply message RE: Abstand Stativgewinde zu Verdrehsicherungsstiftloch...
    2
    Reply message RE: Abstand Stativgewinde zu Verdrehsicherungsstiftloch...
    4