Als Nikon-Liebhaber sind wir dennoch eigenständig und stehen in keiner Verbindung zur Nikon


Registrieren Login
Home Foren Artikel Galerien Neueste Fotos Wettbewerb Hilfe Suchen News Fotokurse Shop Mitgliedschaft erweitern Empfohlene
Mitglieder
Alle Mitglieder Wiki Wettbewerbe Vouchers Apps Newsletter THE NIKONIAN™ Nikonians Press Magazine Podcasts Fundraising NikoScope Suche Über uns

Test und Rausch-/Schärfe-Vergleich der D90

Holger

Roeschenz, CH
1207 Beiträge

Eine eMail an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User senden
Holger Moderator Awarded for his excellent article contributions to the Resources. Awarded for his wide variety of skills, a true generalist both in film and digital photography. Nikonian seit 30th Dec 2002
Sun 21-Sep-08 06:37 AM

Ken Rockwell hat die D90 getestet, dazu auch einen Vergleich des Rauschverhaltens und der Schärfe zwischen D3, D300, D200 und der D90 gemacht. Wenn seine Ansichten auch nicht immer unumstritten sind, so ist das Ergebnis doch sehr interessant. Die Reihenfolge beim Rauschen sieht die D3 vorne, direkt gefolgt von der D90, der D300, und weit abgeschlagen der D200. Offenbar hat Nikon die Zeit seit dem Erscheinen der D300 genutzt, die interne Bildbearbeitung zu verbessern, da der Sensor bei D90 und D300 ja identisch ist.

Die Schlussfolgerung: für den Normalverbraucher ist die D90 das Beste, was derzeit für normales Geld am Markt zu kriegen ist. Wer viel im Sport arbeitet, wird die D300 wegen der höheren Geschwindigkeit bei AF und Bildern pro Sekunde, eventuell auch wegen des robusteren Gehäuses vorziehen. Und wer extreme ISO-Werte braucht, der kommt an der D3 oder D700 nicht vorbei, Format ist in diesem Bereich wohl durch nichts zu ersetzen als durch mehr Format.

Die D90 sieht Ken Rockwell am Ende aber als besten Kompromiss, mit besseren Bildergebnissen als die D300, zudem mit der einzigartigen Möglichkeit zu Filmen.

Die Details (in Englisch) findet Ihr hier:
- der Test der D90
- der Rauschvergleich
- der Schärfevergleich

Grüsse,

Holger - Nikonian in Switzerland

Asgard

East Frisia, DE
61682 Beiträge

Eine eMail an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User senden

#1. "RE: Test und Rausch-/Schärfe-Vergleich der D90" | Als Antwort auf Antwort # 0

Asgard Administrator He is your Chief Guardian Angel at the Helpdesk and knows a lot about a lot Nikonian seit 07th Apr 2004
Sun 21-Sep-08 07:07 PM

>Die Schlussfolgerung: für den Normalverbraucher ist die D90
>das Beste, was derzeit für normales Geld am Markt zu kriegen
>ist. Wer viel im Sport arbeitet, wird die D300 wegen der
>höheren Geschwindigkeit bei AF und Bildern pro Sekunde,
>eventuell auch wegen des robusteren Gehäuses vorziehen. Und
>wer extreme ISO-Werte braucht, der kommt an der D3 oder D700
>nicht vorbei, Format ist in diesem Bereich wohl durch nichts
>zu ersetzen als durch mehr Format.


Kein Widerspruch, kann man so unterschreiben.

Gerold - Nikonian in East Frisia
Eala Frya Fresena

nafets

Dillingen, DE
761 Beiträge

Eine eMail an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User senden

#2. "RE: Test und Rausch-/Schärfe-Vergleich der D90" | Als Antwort auf Antwort # 0

nafets Laureate Ribbon awarded for winning a Nikonians Annual Photo Contest Registriert seit 18th May 2004
Mon 22-Sep-08 04:38 PM

>Offenbar hat Nikon die Zeit seit dem Erscheinen der D300
>genutzt, die interne Bildbearbeitung zu verbessern, da der
>Sensor bei D90 und D300 ja identisch ist.
>
Interessant fände ich einen Vergleich von RAW-Dateien der D90 und D300 (oder JPGs bei abgeschalteter Rauschunterdrückung). So kann man nicht genau sagen ob die "mehr aus dem Sensor herausholen" (wie auch immer das gehen mag) oder ob es nur die bessere kamerainterene Rauschunterdrückung ist.
So ähnlich war das doch auch mit D2H und D2Hs. Gleicher Sensor und die D2Hs hat angeblich deutlich weniger (2 Stops) gerauscht. Der Unterschied war aber nur bei JPGs so deutlich, bei NEFs war er eher gering, aber immer noch sichtbar.
Wenn die D90 bei RAW Aufnahmen weniger rauschen würde als die D300 müsste ich meien Entscheidung zugunsten der D300 noch mal überdenken...

Stefan
Nikonian from the Saarland (Germany)
My Nikonians Gallery


In order to get what you've never had, do what you've never done. - Tockcey Smith

Holger

Roeschenz, CH
1207 Beiträge

Eine eMail an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User senden

#3. "RE: Test und Rausch-/Schärfe-Vergleich der D90" | Als Antwort auf Antwort # 2

Holger Moderator Awarded for his excellent article contributions to the Resources. Awarded for his wide variety of skills, a true generalist both in film and digital photography. Nikonian seit 30th Dec 2002
Mon 22-Sep-08 07:12 PM

Zwar sieht das Rauschen der D90 im Test von Ken Rockwell ein klitzekleines bisschen besser als als das der D300, aber selbst wenn dieser Unterschied bei RAW ebenso ausfiele, wäre das für mich kein Entscheidungskriterium. Schwerer wiegt für mich:

- habe ich AI/AIS-Objektive, die ich an der DSLR nutzen will (wenn ja, D300)?
- fotografiere ich viel Sport oder Tiere (AF-Geschwindigkeit und evtl. Bilder pro Sekunde, klar D300)?
- bin ich oft unter widrigen Witterungsbedingungen unterwegs (Dichtungen sprechen für D300)?
- ist Gewicht ein Thema, möchte / muss ich mit leichtem Gepäck reisen (D90)?
- ist die neue Filmfunktion wichtig (klar, nur D90)?
- kaufe ich lieber ein gutes Objektiv dazu und spare am Gehäuse, ohne schlechtere Bilder zu kriegen (D90)?

Ich muss gestehen, dass mich die D90 vor allem unter einem Gesichtspunkt juckt: ich kann für kleineres Geld den Sensor und den Exceed-Prozessor testen, um vielleicht später auf die D300 zu wechseln, wenn sich die D90 bewährt hat. Oder doch gleich auf die D700, wenn ich nicht so zufrieden wäre.

Aber eben, alles graue Theorie, ausserdem bin ich mit meinen D200 bisher noch vollkommen zufrieden, ich kriege keinen Auftrag mehr, bloss weil ich so eine hübsche neue Kamera um den Hals hängen habe...

Grüsse,

Holger - Nikonian in Switzerland

nafets

Dillingen, DE
761 Beiträge

Eine eMail an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User senden

#4. "RE: Test und Rausch-/Schärfe-Vergleich der D90" | Als Antwort auf Antwort # 3

nafets Laureate Ribbon awarded for winning a Nikonians Annual Photo Contest Registriert seit 18th May 2004
Mon 22-Sep-08 07:37 PM | bearbeitet Tue 23-Sep-08 06:37 AM von nafets

Ich habe gerade wegen des Sensors mal ein bischen geforscht. Auf der Deutschen Nikon Seite findet man folgende Angaben über den Sensor:
D300 Gesamtpixelanzahl: 13,1 Millionen
D90 Gesamtpixelanzahl: 12,9 Millionen

Also ist es wohl nicht exakt der gleiche Sensor.
Klar das Rauschverhalten ist nicht das einzige Kirterium, für mich aber schon ein sehr wichtiges. Wenn ich mir die ISO3200 Beispiele auf dpreview so ansehe werde ich als D70 Besitzer schon neidisch...

Stefan
Nikonian from the Saarland (Germany)
My Nikonians Gallery


In order to get what you've never had, do what you've never done. - Tockcey Smith

Asgard

East Frisia, DE
61682 Beiträge

Eine eMail an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User senden

#5. "RE: Test und Rausch-/Schärfe-Vergleich der D90" | Als Antwort auf Antwort # 2

Asgard Administrator He is your Chief Guardian Angel at the Helpdesk and knows a lot about a lot Nikonian seit 07th Apr 2004
Mon 22-Sep-08 08:36 PM | bearbeitet Mon 22-Sep-08 08:36 PM von Asgard

>Wenn die D90 bei RAW Aufnahmen weniger rauschen würde als die D300
>müsste ich meien Entscheidung zugunsten der D300 noch mal
>überdenken...

Als Nicht-DSLR-User hätte ich da eine Frage:

Wieso ist das wichtig ?

Ihr müsst das Bild doch eh durch einen RAW-Converter jagen.... ?

Gerold - Nikonian in East Frisia
Eala Frya Fresena

nafets

Dillingen, DE
761 Beiträge

Eine eMail an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User senden

#6. "RE: Test und Rausch-/Schärfe-Vergleich der D90" | Als Antwort auf Antwort # 5

nafets Laureate Ribbon awarded for winning a Nikonians Annual Photo Contest Registriert seit 18th May 2004
Tue 23-Sep-08 06:25 AM

Bin nicht sicher ob ich Deine Frage richtig verstehe...
>Ihr müsst das Bild doch eh durch einen RAW-Converter jagen....
>?
Nicht unbedingt. Man kann ja auch die Kamera gleich ein JPG erzeugen lassen. Das ist genau das, was bei den meisten Tests auch gemacht wird. Und dann noch bei eingeschalteter kamerainterner Rauschunterdrückung. Wenn nun die Rauschunterdrückung von Kamera 1 stärker arbeitet als die von Kamera 2 habe ich ein rauschärmeres Bild. Das heißt aber nicht dass der Sensor von Kamera 1 rauschärmer ist als der von Kamera 2. Die Rauschunterdrückung wird erkauft durch den Verlust von Details - Gesichter sehen dann oft so aus wie aus Plastik. Daher will ich die Kontrolle über das Rauschen selber haben und nicht der Kamera überlassen. Relevant ist das Rauschen ohne kamerainterne Bearbeitung also das RAW-Bild und nicht ein JPG.

Stefan
Nikonian from the Saarland (Germany)
My Nikonians Gallery


In order to get what you've never had, do what you've never done. - Tockcey Smith

Asgard

East Frisia, DE
61682 Beiträge

Eine eMail an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User senden

#7. "RE: Test und Rausch-/Schärfe-Vergleich der D90" | Als Antwort auf Antwort # 6

Asgard Administrator He is your Chief Guardian Angel at the Helpdesk and knows a lot about a lot Nikonian seit 07th Apr 2004
Tue 23-Sep-08 07:59 AM

OK. Dass ist mir soweit klar.

Was mir nicht ganz klar ist:

> Relevant ist das Rauschen ohne kamerainterne Bearbeitung
> also das RAW-Bild.

Was macht es für einen Unterschied ob ein RAW-Bild etwas weniger rauscht als das andere ? Bearbeitet werden müssen sie ja sowieso.

Gerold - Nikonian in East Frisia
Eala Frya Fresena

Holger

Roeschenz, CH
1207 Beiträge

Eine eMail an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User senden

#8. "RE: Test und Rausch-/Schärfe-Vergleich der D90" | Als Antwort auf Antwort # 7

Holger Moderator Awarded for his excellent article contributions to the Resources. Awarded for his wide variety of skills, a true generalist both in film and digital photography. Nikonian seit 30th Dec 2002
Tue 23-Sep-08 05:58 PM

Rauschreduzierung bedeutet immer, dass auch Details wegfallen. Wo Rauschen ist, zeigen Bildpunkte willkürliche Farben (wie zufällige Entladungen). Sie enthalten demnach keine korrekten Farbinformationen, das Entfernen des Rauschens ist nichts anderes als eine Interpolation oder Mutmassung über die korrekte Farbe an der Stelle, die aus den umgebenden Bildpunkten errechnet wird.

Rauscht also ein Sensor bei gleicher Empfindlichkeit weniger, muss auch weniger reduziert werden, bleiben also mehr Details erhalten. Insofern ist es, wie Stefan sagt, sogar wichtiger, was der Sensor selbst liefert, als das, was die kamerainterne Rauschreduzierung beim jpg-Umwandeln zaubert. Letzteres kann man ausserhalb der Kamera besser oder schlechter machen, da gibt es also Spielraum. Wenn es die Kamera nicht so gut kann, macht man es eben besser. Wenn aber der Sensor von Anfang an weniger Rauschen produziert, dann sieht die Sache anders aus. Egal ob ich in der Kamera oder später entrausche, das Ergebnis wird besser ausfallen, alleine weil die Basis sauberer ist.

Grüsse,

Holger - Nikonian in Switzerland

Asgard

East Frisia, DE
61682 Beiträge

Eine eMail an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User senden

#9. "RE: Test und Rausch-/Schärfe-Vergleich der D90" | Als Antwort auf Antwort # 8

Asgard Administrator He is your Chief Guardian Angel at the Helpdesk and knows a lot about a lot Nikonian seit 07th Apr 2004
Tue 23-Sep-08 06:26 PM

>das Ergebnis wird besser ausfallen, alleine weil die Basis sauberer ist.

Danke. Nun verstehe ich was gemeint war.

Wobei, ab diesen Zeitpunkt, man sich wieder über die bessere Software streiten könnte.

Gerold - Nikonian in East Frisia
Eala Frya Fresena

G