Registrieren Login
Home Foren Artikel Galerien Members Galleries Master Your Vision Galleries 5Contest Categories 5Winners Galleries 5ANPAT Galleries 5 Die Gewinner Bild des Tages Portfolien Neueste Fotos Suchen Wettbewerb Hilfe News Newsletter Beitreten Mitgliedschaft erneuern Über uns Passwort verloren Kontakt Wettbewerbe Vouchers Wiki Apps THE NIKONIAN™ Für die Presse Unterstützen Suchen Hilfe!
Mehr5

Erste Bilder mit dem Nikon DX-Zoom Z 50-250mm VR

Holger Holger

Kommt aus: Roeschenz, CH
1560 Beiträge

Eine Email an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User senden
Holger Moderator Awarded for his excellent article contributions to the Resources. Awarded for his wide variety of skills, a true generalist both in film and digital photography. Donor Ribbon awarded for the contribution to the 2016 campaign Nikonian seit 30th Dec 2002
Sat 16-Dec-23 11:49 AM
Nachdem ich das 24-200mm Superzoom umgehend und ungeöffnet zurückgeschickt habe, als es mit einer beschädigten Umverpackung hier ankam, habe ich mir den Kauf noch einmal überlegt und dann doch das DX-Zoom bestellt. Für 1/3 des Preises des Superzooms wollte ich erst sicher sein, dass sich die Mehrkosten lohnen, verkaufen würde ich das kleine Zoom ja immer noch können, ohne zu viel Geld zu verlieren.

Heute war es im Briefkasten, und ich konnte es am Nachmittag auf meiner Z fc direkt ausprobieren.

Die Bauqualität und die Haptik sind sehr gut: klar, alles Plastik, aber wie immer bei Nikon von sehr guter Qualität. Das Objektiv klackert ein bisschen, wenn man es schüttelt, es ist aber nicht das einzige VR-Zoom, das solche Geräusche macht. Auf die Bildqualität und Lebensdauer hat das jedenfalls nach meiner Erfahrung keinen Einfluss.

Hier ein paar Bilder vom Zoom sowie Fotos, die ich heute Nachmittag in der Abendsonne damit gemacht habe. Die Qualität der Bilder hat mich überrascht, das Zoom ist besser, als es der Preis vermuten lässt. Das einzige, was ich vermisse: eine Streulichtblende. Gibt es, kann man kaufen, kostet aber im Original bei uns über 50 Fr./EUR, also rund 1/4 des ganzen Objektives. Das ist dann doch ein bisschen heftig für ein bisschen Plastik...

Es sind nicht meine besten Fotos, einfach Beispielbilder, die ich bei hartem Abendlicht oder im Dunst der Landschaft gemacht habe, um die Bildqualität einschätzen zu können. Das letzte Bild, das Selbstportrait, ist von einem kleinen Manfrotto-Taschenstativ entstanden (das die Kamera trotz der langen Linse perfekt gehalten hat), dabei habe ich jedoch vergessen, den VR auszuschalten. Das Ergebnis ist trotzdem mehr als brauchbar.

Alle Bilder in RAW fotografiert, in Lightroom Classic bearbeitet und umgewandelt, als JPG in meiner Standard-Grösse gespeichert (4280 px an der langen Kante, das ist das alte D300-Mass).

Klicken Sie auf das Bild um es in voller Größe zu eröffnen



Klicken Sie auf das Bild um es in voller Größe zu eröffnen


Klicken Sie auf das Bild um es in voller Größe zu eröffnen


Klicken Sie auf das Bild um es in voller Größe zu eröffnen


Klicken Sie auf das Bild um es in voller Größe zu eröffnen


Für Reise, Wanderung, Hunderunden und solche Sachen scheint mir die Z fc mit den beiden Kit-Zooms 16-50 VR und 50-250 VR perfekt zu sein: klein, leicht, günstig (im Fall von Verlust oder Beschädigung). Meine Z6 werde ich weiterhin für die Arbeiten bei wenig Licht, bei Anlässen, bei Portraits nutzen, die Z-Festbrennweiten sind hier unschlagbar. Aber für alles andere: die Z fc habe ich immer dabei, egal ob bei der Arbeit oder mit den Hunden. Mit dem Telezoom deckt sie jetzt einen Bereich ab, für den ich mit FX einiges mehr an Gewicht und Volumen herumschleppen müsste. Ohne dass die Qualität wirklich leidet.

Holger - Nikonian in Switzerland

G