Als Nikon-Liebhaber sind wir dennoch eigenständig und stehen in keiner Verbindung zur Nikon



Registrieren Login
Home Foren Artikel Galerien Members Galleries Master Your Vision Galleries 5Contest Categories 5Winners Galleries 5ANPAT Galleries 5 Die Gewinner Bild des Tages Portfolien Neueste Fotos Suchen Wettbewerb Hilfe News Newsletter Beitreten Mitgliedschaft erneuern Über uns Passwort verloren Kontakt Wettbewerbe Vouchers Wiki Apps THE NIKONIAN™ Für die Presse Fundraising Suchen Hilfe!
Mehr5

Vergleich Nikon D3 vs. D4s

Thu 26-Mar-15 08:47 AM
Hallo!

Ich möchte mal aus meiner Sicht, also völlig subjektiv, beide Kameras miteinander vergleichen, da ich beide Kameras besessen habe bzw. die D4s aktuell benutze.

Die D3 ist natürlich schon eine sehr gute Kamera, das steht für mich außer Frage, allerdings ist die D4a noch deutlich besser als ich mir das vorher so vorgestellt habe.

Stichwort Bildqualität, hier gibt es meiner Meinung den größten Fortschritt zu verzeichnen. Die Farben der D4s sind krass besser, besonders aufgefallen ist mir das bei meinen ersten Fotos von Blumen und auch bei der Wiedergabe von Hauttönen, hier hat die Genauigkeit des Farbtonwiedergabe zugenommen. Ich fotografiere viel bei schlechten Lichtverhältnissen, da gibt es auch sehr starke Verbesserungen im High-ISO-Bereich, ich sag mal ab etwa ISO 3.200. Die D3 neigte bei hohen ISO-Werte zu sehr gelblich, rötlichen Farben, das Problem gibt es bei der D4s nicht mehr, noch nicht mal bei ISOs über 100.000. Insgesamt sind die Bilder auch schärfer und detailreicher, was wohl auch an der erhöhten Auflösung des neuen Sensors liegt,12MP bei der D3, 16MP bei der D4s. Insgesamt hat die D4s deutlich mehr Dynamik, den Unterschied sieht man auch sofort und zwar über den gesamten ISO-Bereich.

Kommen wir zur Geschwindigkeit und dem Buffer. Die D3 schafft immerhin 9 Bilder/s., die D4s max. 11 Bilder/s.. Ich dachte na ja, viel Unterschied ist das nicht, aber den Unterschied spürt man doch mehr als ich mir das vorstellen konnte, gerade bei Portraits und z.B. wenn ich Schlagzeuger aufnehmen möchte ist das schon ein Vorteil, selbst wenn ich keine riesige Serien aufnehme. Der Buffer der D4s schafft bei mir 44 RAW in voller Auflösung und Farbtiefe bei unkomprimierter Speicherung, außerdem werden die Daten natürlich viel schneller auf die Karten geschrieben als bei der D3. Für mich hat das den Vorteil, daß ich immer auslösen kann wann ich es möchte, auch wenn ich mehrere kleinere Serien hintereinander aufnehmen möchte. Bei der D3 hatte ich gelegentlich das Problem, daß ich warten mußte bis die Kamera alles gespeichert hat, das Problem gibt es bei der D4s nicht mehr.

Stichwort Belichtungsmessung, hier gibt es auch deutliche Fortschritte, besonders bei schwierigen Lichtsituationen mit Gegenlicht. Hier gab es bei schwierigen Lichtsituationen manchmal Ausreißer bei der D3, sodaß ich auf Spotmessung umschalten mußte, die Matrixmessung habe ich bei der D3 fast nie eingesetzt, sondern nur die mittenbetonte Messung. Die D4s läßt sich damit nicht beeindrucken, hier nutze ich fast ausschließlich die Matrixmessung und nur sehr selten die Spotmessung. Die Belichtungsmessung der D4s profitiert wohl auch von der Gesichtserkennung, da diese bei Erkennung eines Gesichts diesem Priorität einräumt und auch die Belichtung auf das Gesicht anpaßt. Die Genauigkeit der Belichtungsmessung wurde auch noch gesteigert, wenn auch die Steigerung jetzt nicht so extrem ist, aber da war eben die D3 auch schon ziemlich gut.

Beim AF hat sich auch einiges getan, die Geschwindigkeit hat zugenommen und man hat noch weniger Ausschuß. Sehr praktisch finde ich auch die Möglichkeit der Gruppierung beim AF, manche Aufnahmen würde ich sonst gar nicht machen können.

Die Videofunktionalität bei der D4s ist sehr umfangreich, hier muß sich die D4s nicht mehr hinter Canon verstecken, zumal die Nikon für meinen Geschmack sowieso die viel besseren Sensoren verbaut, das merkt und sieht man auch bei den Videos.

Am Gehäuse hat sich jetzt nicht sehr viel verändert, hier fallen eher Kleinigkeiten auf, kleine Stützen für den Daumen z.B., die D4s liegt noch besser in der Hand als die D3, außerdem wurden noch kleine Sub-Steuerkreuze eingebaut, bei Hochformataufnahmen sind die sehr praktisch.

Gruß vom Frankfurter!

G