Registrieren Login
Home Foren Artikel Galerien Members Galleries Master Your Vision Galleries 5Contest Categories 5Winners Galleries 5ANPAT Galleries 5 Die Gewinner Bild des Tages Portfolien Neueste Fotos Suchen Wettbewerb Hilfe News Newsletter Beitreten Mitgliedschaft erneuern Über uns Passwort verloren Kontakt Wettbewerbe Vouchers Wiki Apps THE NIKONIAN™ Für die Presse Unterstützen Suchen Hilfe!
Mehr5

Quellen für Film und Entwicklungs-/Vergrösserungsmaterial

Holger Holger

Kommt aus: Roeschenz, CH
1546 Beiträge

Eine Email an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User senden
Holger Moderator Awarded for his excellent article contributions to the Resources. Awarded for his wide variety of skills, a true generalist both in film and digital photography. Nikonian seit 30th Dec 2002
Tue 06-Oct-09 12:46 AM
Leute, es wird immer schwieriger, an Film zu kommen. Selbst die meisten Profi-Shops haben kaum noch etwas am Lager, und wenn, dann Touristenware. Einen Ektar 100, womöglich noch als Rollfilm, einen XP2, PAN-F oder Delta 100 gibt es praktisch nur noch auf Bestellung. Von Labormaterial oder ISO 32 Dokumenten-Filmen ganz zu schweigen.

Da mich immer häufiger Einsteiger in die analoge Fotografie nach Quellen für Film fragen (und ich selber auch immer wieder neu suchen muss), und da unsere Film-Nikons nun einmal darauf angewiesen sind, wäre ich froh, wenn wir etwas zusammentragen könnten.

Hinweis: dies ist keine Werbung für spezielle Geschäfte, auch keine Bewertung, die Reihenfolge ist rein zufällig. Bitte tragt nur Händler ein, die dauerhaft und verfügbar eine breite Palette von Filmen und/oder Labormaterial anbieten. Hier die mir bekannten Quellen:

Schweiz

www.ars-imago.ch
www.hobbylab.ch

Österreich

www.foto-riegler.at

Deutschland

www.monochrom.com
www.fotoimpex.de
www.macodirekt.de
www.phototec.de
www.alles-foto.de
www.foto-palme.de
www.nordfoto.de
www.fotomayr.de
www.fotokoch.de

www.calbe-chemie.de hat ein Online-Shop, in dem Chemie fürs Labor erhältlich ist.

Holger - Nikonian in Switzerland

Colorsphere Colorsphere

Kommt aus: DE
1820 Beiträge

Eine Email an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User senden

#1. "RE: Quellen für Film und Entwicklungs-/Vergrösserungsmaterial" | Als Antwort auf Antwort # 0

Colorsphere Moderator Awarded for his in-depth knowledge and high level of skill in several areas.  Nikonian seit 27th Feb 2007
Tue 06-Oct-09 01:57 AM
Für Deutschland habe ich noch eine gute Stelle im Raum Stuttgart:

Photouniversal.de

Die haben noch immer gewisse Mengen immer da. Und können auch
sehr schnell bestellen.

Logisch, einen online shop haben die auch.

ABER: Es wird allgemein weniger.
Andere Länder sind was die nicht Verfügbarkeit angeht schon viel
weiter. Es macht Sinn sich vor einer Fernreise bereits mit genügend
Material einzudecken.
OK - Die Turisten Filme gibt es noch .... aber die sind vor Ort
inzwischen auch teurer geworden.

Mir wohlbekannte sehr gut sortierte Geschäfte im Ausland sind
inzwischen entweder verschwunden oder in kleiner Form noch
vorhanden. Bieten aber nur noch die Konsumer Versionen an
Material oder Hardware an.

Joerg - Nikonian from Stuttgart, Germany

The Vision: Share, Learn and Inspire
Asgard Asgard

Kommt aus: East Frisia, DE
88897 Beiträge

Eine Email an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User senden

#2. "RE: Quellen für Film und Entwicklungs-/Vergrösserungsmaterial" | Als Antwort auf Antwort # 0

Asgard Administrator He is your Chief Guardian Angel at the Helpdesk and knows a lot about a lot Ribbon awarded for his continuous help to members Nikonian seit 07th Apr 2004
Tue 06-Oct-09 05:11 PM
Sehr gute Zusammenstellung, Holger

Mehr fällt mir im Moment auch nicht ein.

Gerold - Nikonian in East Frisia
Eala Frya Fresena

Guenther

Kommt aus: Wien, AT
93 Beiträge

Eine Email an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User senden

#3. "RE: Quellen für Film und Entwicklungs-/Vergrösserungsmaterial" | Als Antwort auf Antwort # 2

Guenther Registriert seit 13th Mar 2011
Thu 11-Oct-12 04:55 PM | bearbeitet Thu 11-Oct-12 04:56 PM von Guenther
Inzwischen müsste man auch gute Entwicklungslabore mit auf die Empfehlungsliste setzen.

Und noch etwas: Ich habe vor kurzem nach längerer Zeit ein paar Diafilme verschossen. Diafilme kaufen ist kein Problem, aber wo ausarbeiten lassen? Viele Fotoläden nehmen bestenfalls noch Negativfilme an und dem Tipp eines Fotoladens, mit den Diafilmen zu dm zu gehen, wollte ich nicht folgen.

Hat jemand für den Raum Wien eine Empfehlung?
Meine erste Suche förderte nur noch "dm" versus "Fine art"-Anbieter zutage.
Gibt es keine "normalen" Fotoläden, die das machen?

Danke vorab für eure Rückmeldungen!

LG
G.

Visit my Nikonians gallery

Asgard Asgard

Kommt aus: East Frisia, DE
88897 Beiträge

Eine Email an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User senden

#4. "RE: Quellen für Film und Entwicklungs-/Vergrösserungsmaterial" | Als Antwort auf Antwort # 3

Asgard Administrator He is your Chief Guardian Angel at the Helpdesk and knows a lot about a lot Ribbon awarded for his continuous help to members Nikonian seit 07th Apr 2004
Fri 12-Oct-12 03:53 PM
Probiere dm aus... Es gibt sonst keinen anderen mehr...

Gerold - Nikonian in East Frisia
Eala Frya Fresena

Dieter_Wilhelm Dieter_Wilhelm

Kommt aus: Friedrichshafen, DE
9454 Beiträge

Eine Email an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User senden

#5. "RE: Quellen für Film und Entwicklungs-/Vergrösserungsmaterial" | Als Antwort auf Antwort # 3

Dieter_Wilhelm Moderator Awarded for his wide variety of skills, a true generalist both in film and digital photography Nikonian seit 31st Jan 2008
Fri 12-Oct-12 05:57 PM
Yep. Hier in Süddeutschland kooperiert dm mit Cewe und allcop,

Dia über allcop 2-5 Tage. Je nach Anlieferwochentag

Müller Drogerien mit Cewe. Und dort auch 120-Filme. Yep. Dauerte ne Woche.

Gruß Dieter
Guenther

Kommt aus: Wien, AT
93 Beiträge

Eine Email an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User senden

#6. "RE: Quellen für Film und Entwicklungs-/Vergrösserungsmaterial" | Als Antwort auf Antwort # 5

Guenther Registriert seit 13th Mar 2011
Sat 13-Oct-12 04:11 AM
Danke für eure Antworten.
Das ist wirklich ernüchternd.
Ich werde es ausprobieren.

LG
Günther

Visit my Nikonians gallery

snaefell snaefell

Kommt aus: Berlin, DE
1267 Beiträge

Eine Email an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User senden

#7. "RE: Quellen für Film und Entwicklungs-/Vergrösserungsmaterial" | Als Antwort auf Antwort # 6

snaefell Registriert seit 01st Jun 2009
Sat 13-Oct-12 06:02 AM
Hallo,

>Das ist wirklich ernüchternd.
>Ich werde es ausprobieren.

von wo aus der Film ins Grosslabor geht, ist ja prinzipiell egal. Ansonsten ist analog im wesentlichen Geschichte, ich habe mich die Tage mit dem Besitzer des Fachlabors unterhalten, bei dem ich in Berlin entwickeln lasse. Und der meinte, das es in Berlin noch genau zwei (!) Labore geben würde, die Planfilme entwickeln. Alle anderen (und das waren mal echt viele) sind Geschichte. Wenn man sich die Entwicklung bei Film (beispielsweise Kodak) so ansieht, verwundert das nicht.

Gruss

Christian

Visit
My photos from Iceland
my Nikonians gallery.
Visit my Nikonians gallery.

Nordic62 Nordic62

Kommt aus: DE
111 Beiträge

Eine Email an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User senden

#8. "RE: Quellen für Film und Entwicklungs-/Vergrösserungsmaterial" | Als Antwort auf Antwort # 7

Nordic62 Registriert seit 19th Jan 2012
Sat 13-Oct-12 02:30 PM
Ich bevorzuge wegen dem hervorragenden Service und der guten Beratung:

Photouniversal.de.

PS: Nein, ich stehe in keiner geschäftlichen oder privaten Verbindung zu dieser Firma
Guenther

Kommt aus: Wien, AT
93 Beiträge

Eine Email an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User senden

#9. "RE: Quellen für Film und Entwicklungs-/Vergrösserungsmaterial" | Als Antwort auf Antwort # 7

Guenther Registriert seit 13th Mar 2011
Sat 13-Oct-12 07:00 PM | bearbeitet Sat 13-Oct-12 07:12 PM von Guenther
Wien hat (noch) eine ausgesprochen hohe Dichte an Fotogeschäften im Vergleich zu anderen Großstädten, die ich kenne. Und mit dem Impossible-Projekt und dem Leicashop mit den Westlicht-Auktionen sind durchaus bekanntere eher analog spezialisierte dabei.

Bei den Entwicklungsmöglichkeiten hatte ich daher mit mehr Auswahl gerechnet, es gibt durchaus noch einige Anbieter, die ich im Netz entdeckte, die aber eher im Fine Arts Bereich angesiedelt sind.

Und ich möchte meinem "Exotenhobby" Analogfotografie halt auch ohne eigene Dunkelkammer noch möglichst lange neben der Digitalfotografie treu bleiben.

LG
G.

Visit my Nikonians gallery

Guenther

Kommt aus: Wien, AT
93 Beiträge

Eine Email an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User senden

#10. "RE: Quellen für Film und Entwicklungs-/Vergrösserungsmaterial" | Als Antwort auf Antwort # 8

Guenther Registriert seit 13th Mar 2011
Sat 13-Oct-12 07:02 PM
>Ich bevorzuge wegen dem hervorragenden Service und der guten
>Beratung:
>
>Photouniversal.de.
>
>PS: Nein, ich stehe in keiner geschäftlichen oder privaten
>Verbindung zu dieser Firma


Hallo,

Danke für den Tipp!

Ich war heute schon bei dm/ cewe werde mir deinen Tipp aber mal näher anschauen - beim nächsten Film.

LG
Günther

Visit my Nikonians gallery

Fotofreund1964 Fotofreund1964

Kommt aus: Cadolzburg, DE
2067 Beiträge

Eine Email an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User senden

#11. "RE: Quellen für Film und Entwicklungs-/Vergrösserungsmaterial" | Als Antwort auf Antwort # 0

Fotofreund1964 Awarded for his effort on German workshops. Registriert seit 03rd Feb 2011
Sun 14-Oct-12 01:40 PM
Foto-Brenner in Weiden wäre auch noch zu nennen!
www.fotobrenner.de
Die Fa. Brenner in Weiden bietet noch ein umfagreiches (Bestell-)sortiment an KB und Planfilmen an, und natürlich auch die dazugehörende Chemie und Papiere für die Duka!
Auserdem Einsendebeutel für "Diafilmservice Gera" und "Photostudio 13 Stuttgard" - schon immer einer der besten Diafilm Entwickler (Hägeentwicklung! Keine Bandmaschinen!)

Grüße aus Franken
Walter
Guenther

Kommt aus: Wien, AT
93 Beiträge

Eine Email an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User senden

#12. "RE: Quellen für Film und Entwicklungs-/Vergrösserungsmaterial" | Als Antwort auf Antwort # 11

Guenther Registriert seit 13th Mar 2011
Thu 25-Oct-12 06:21 PM
Danke nochmals für eure Tipps!

Habe heute 2 Wochen nach Abgabe meine entwickelten Filme von dm/ Cewe zurückbekommen. Ich bin nicht sehr begeistert. Einer der beiden Filme ist vollkommen misslungen, v.a. aber die Option einer Ausgabe auch auf CD war sehr enttäuschend (habe leider keinen Scanner): Die Auflösung ist nicht mal bildschirmfüllend, unterbelichtete Stellen sind breiig vor Rauschen, Teile der Bilder vollkommen unscharf (was für mich einen Aufnahmefehler ausschließt - scharf und unscharfe Teile des Bildes sind in gleicher Entfernung vom Aufnahmestandort, vom gleichen Standort mit gleichem Objektiv mit der D700 gemachte Aufnahmen waren um Dimensionen anders). Manche Bilder sind wieder perfekt scharf, aber das meiste ist Brei. Wirkt auf mich, als wenn während des Einscannvorgangs noch kalibriert wurde, mit unterschiedlichem Erfolg.

Werde beim nächsten Mal eure Tipps testen.

LG
Günther

Visit my Nikonians gallery

Guenther

Kommt aus: Wien, AT
93 Beiträge

Eine Email an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User senden

#13. "RE: Quellen für Film und Entwicklungs-/Vergrösserungsmaterial" | Als Antwort auf Antwort # 12

Guenther Registriert seit 13th Mar 2011
Thu 08-Nov-12 05:56 PM | bearbeitet Thu 08-Nov-12 05:56 PM von Guenther
Hallo zusammen,

habe nach dem Reinfall mit dm erfahren, dass es in Wien noch ein einziges (!) Geschäft gibt, dass Diafilme entwickelt: Foto Fayer am Opernring im 1. Bezirk. Hatte noch einen Velvia, den ich dort entwickeln ließ, die Qualität ist deutlich besser, bin zufrieden.

Werde bei Gelegenheit ein Bild einstellen.
Hätte nicht gedacht, doch noch eine Alternative vor Ort zu finden, sah mich schon ein Päckchen nach Deutschland senden.

LG
G.

Visit my Nikonians gallery

Asgard Asgard

Kommt aus: East Frisia, DE
88897 Beiträge

Eine Email an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User senden

#14. "RE: Quellen für Film und Entwicklungs-/Vergrösserungsmaterial" | Als Antwort auf Antwort # 13

Asgard Administrator He is your Chief Guardian Angel at the Helpdesk and knows a lot about a lot Ribbon awarded for his continuous help to members Nikonian seit 07th Apr 2004
Fri 09-Nov-12 08:50 AM
Gut zu hören

Freut mich.

Gerold - Nikonian in East Frisia
Eala Frya Fresena

Guenther

Kommt aus: Wien, AT
93 Beiträge

Eine Email an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User senden

#15. "RE: Quellen für Film und Entwicklungs-/Vergrösserungsmaterial" | Als Antwort auf Antwort # 14

Guenther Registriert seit 13th Mar 2011
Sat 10-Nov-12 09:59 AM | bearbeitet Sat 10-Nov-12 10:11 AM von Guenther
Danke.

Hier ist eine Beispieldatei, eine Kircheninnenaufnahme in Oberbayern.

Die erste Aufnahme entstand mit meiner F100 und Velvia 100 (leider rund um die Fenster überbelichtet):
Klicken Sie auf das Bild um es in voller Größe zu eröffnen



Die Vergleichsaufnahme entstand von leicht verändertem Standort mit D700, ISO 320, f2.8, 1/40s:
Klicken Sie auf das Bild um es in voller Größe zu eröffnen


Grundsätzlich: Ob es nun am Diafilm, an der Kamera (einer vor eineinhalb erworbenen gebrauchten F100) oder (wohl wahrscheinlicher!) meinen handwerklichen Fähigkeiten mit dieser Kombination liegt: Neben der unterschiedlichen Scanqualität ist mir aufgefallen, dass ich prinzipiell bei F100+Velvia zur Überbelichtung neige. Die beiden folgenden Beispiele habe ich leider öfter bei meinen ersten Gehversuchen mit Velvia beobachten müssen:

F100, Velvia100: Total überbelichtet, Himmel komplett abgesoffen.
Klicken Sie auf das Bild um es in voller Größe zu eröffnen


D700, ISO500, 2,8, 1/2500 s: zu hoher ISO-Wert (leider von voriger Aufnahme "mitgenommen"), aber annehmbare Farbwiedergabe, natürlicheres Grün und bessere Himmelswiedergabe:
Klicken Sie auf das Bild um es in voller Größe zu eröffnen


Meine zwei Fragen in die Runde:
1. Ist Diafilm allgemein oder der Velvia 100 speziell überbelichtungsanfälliger bzw. sollte man prinzipiell bei der Belichtung eher etwas nach unten tendieren, um solche Überbelichtungen zu vermeiden?
2. Liegt es am Velvia (etwas in der Art hatte ich mal gelesen) oder am Einscannen, dass dieser Film deutlich grünstichiger als z.B. Kodachrome wirkt, den ich früher immer verwendete?

Danke vorab für eure Rückmeldungen.
Und ja, ich weiß, dass diese Fotos keine Meisteraufnahmen sind. Es sind Übungs-/ Vergleichsaufnahmen.

LG
Günther

Visit my Nikonians gallery

snaefell snaefell

Kommt aus: Berlin, DE
1267 Beiträge

Eine Email an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User senden

#16. "RE: Quellen für Film und Entwicklungs-/Vergrösserungsmaterial" | Als Antwort auf Antwort # 15

snaefell Registriert seit 01st Jun 2009
Sat 10-Nov-12 03:53 PM
Hallo,

>Meine zwei Fragen in die Runde:
>1. Ist Diafilm allgemein oder der Velvia 100 speziell
>überbelichtungsanfälliger bzw. sollte man prinzipiell bei der
>Belichtung eher etwas nach unten tendieren, um solche
>Überbelichtungen zu vermeiden?

Diafilm muss absolut korrekt belichtet werden, sonst ist er eben oder oder unterbelichtet. Wie hast du in den hier gezeigten Beispielen die Belichtung gemessen?
Du hast zwei Motive, die sehr extrem in den Kontrasten sind (dunkler Vordergrund, heller bis sehr heller Hintergrund), da kann das durchaus Probleme machen. Der Belichtungsumfang von Diafilm ist auch kleiner als der einer Digitalkamera.

>2. Liegt es am Velvia (etwas in der Art hatte ich mal gelesen)
>oder am Einscannen, dass dieser Film deutlich grünstichiger
>als z.B. Kodachrome wirkt, den ich früher immer verwendete?

Der Velvia (und besonders der alte Velvia 50) ist ein Film, der für eine sehr gute und differenzierte Grünwiedergabe bekannt ist. Was wohl auch der Grund dafür ist, das er bei Naturfotografen so beliebt war. Wenn man scannt, muss man da schon ein wenig korrigieren.

Gruss

Christian

Visit
My photos from Iceland
my Nikonians gallery.
Visit my Nikonians gallery.

Guenther

Kommt aus: Wien, AT
93 Beiträge

Eine Email an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User senden

#17. "RE: Quellen für Film und Entwicklungs-/Vergrösserungsmaterial" | Als Antwort auf Antwort # 16

Guenther Registriert seit 13th Mar 2011
Sun 11-Nov-12 06:27 AM | bearbeitet Sun 11-Nov-12 06:29 AM von Guenther
Hallo Christian!

Vielen Dank für die Antwort!

In der Kirche habe ich mit dem Belichtungsspeicher die Belichtung an der Kuppel gemessen, da ich vermeiden wollte, dass sie unterbelichtet wird. Mir war nicht (mehr) bewusst, wie viel weniger Spielraum der Diafilm scheinbar lässt.

Beim zweiten Bild bin ich mir nicht gsnz sicher, habe aber glaub ich einfach mit Matrixmessung draufgehalten. Dabei dürften Vorder- und Mittelgrund stärker betont worden sein und der hellere Himmel überbelichtet worden sein. Auch bei Aufnahmen dunkler Gebäude konnte ich beobachten, dass der blaue Himmel auf den Fotos ausgebleicht war.

Wie gesagt sind einige wirklich tolle Bilder dabei, also würde ich das Einscannen als Ursache weitgehend ausschließen. Der zu hohe Ausschuss ist wohl allein mir selbst anzulasten. Werde also bei Belichtungssituationen mit hohem Hell-/ Dunkelkontrast einfach noch viel vorsichtiger sein müssen oder mich für eines von zwei Übeln entscheiden müssen.

LG
Günther

Visit my Nikonians gallery

G