nikonians

Als Nikon-Liebhaber und -Fans sind wir dennoch eigenständig und stehen in keiner Verbindung zur Nikon Corporation


Registrieren Login
Home Foren Artikel Galerien News Fotokurse Shop Empfohlene
Mitglieder
Alle Mitglieder Wiki Wettbewerbe Vouchers Apps Newsletter THE NIKONIAN™ Magazine Podcasts Fundraising
Holger

Roeschenz, CH
1080 Beiträge

Eine eMail an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User senden
Holger Moderator Awarded for his excellent article contributions to the Resources. Awarded for his wide variety of skills, a true generalist both in film and digital photography. Nikonian seit 30th Dec 2002
Fri 24-Jun-11 05:17 AM

Heute morgen hat mich Capture NX2 mit der fröhlichen Nachricht begrüsst, dass im temp-Verzeichnis kein Platz mehr sei. Also bin ich mal auf die Suche gegangen und habe erstaunliches gefunden:

Meine C-Platte ist mit über 200 GB gut bestückt, zumal dort nur die Software und eben der temporäre Speicher liegen. Die Platte war voll, obwohl nur rund 80 GB durch Software und Betriebssystem belegt sind!

Den Lump habe ich dann schnell gefunden:
- Explorer aufmachen
- "Organisieren" (links oben bei Win7) --> Ordner- und Suchoptionen
- so einstellen, dass auch System- und versteckte Dateien gezeigt werden
- Computer - System (C) - Benutzer - Holger - AppData - Local - Nikon

Dort finden sich dann je ein Ordner für NX2 und View NX (sofern man beide installiert hat), und darin dann jeweils ein "Cache" und ein "Thumbnail Cache". Vor allem in letzterem werden alle Sichten gespeichert, die man auf seine Bilder in den Programmen gemacht hat. Zwar beschleunigt das das Öffnen von Ordnern, weil die Dateien aber nie wieder freigegeben oder gelöscht werden, sammelt sich dort über die Zeit ein Friedhof ungeahnten Ausmasses an. In meinem Fall waren es fast 200'000 Dateien, die weit über 100 GB (!) belegt haben. Alleine das Verwalten einer solchen Zahl von Datein in einem Ordner ist ungesund für Windows, kostet daher Leistung.

Ich habe den ganzen Mist gelöscht (alleine das dauert eine Ewigkeit), dann die Platte defragmentiert (Windows-Zubehör-Ordner), jetzt hat die Kiste wieder Luft zum Atmen. Natürlich werden die Dateien immer wieder aufgebaut, aber zumindest ist jetzt wieder etwas Luft im System.

Wer nur ein paar tausend Bilder im Jahr macht, dürfte nicht so schnell an die Grenzen der Festplatte kommen, wer wie meine Frau und ich zehntausende jedes Jahr produziert, der sollte sich vielleicht mal den temp-Speicher genauer anschauen.

Hat jemand noch bessere Varianten der Einstellung gefunden, mit dem das System optimaler betrieben werden kann (ausser Mac kaufen und Aperture verwenden )?

Grüsse


Holger - Nikonian in Switzerland

Subject
ID
Reply message RE: Speicherfresser NX2
1
Reply message RE: Speicherfresser NX2
2
Reply message RE: Speicherfresser NX2
3
Reply message RE: Speicherfresser NX2
4
Reply message RE: Speicherfresser NX2
5
Reply message RE: Speicherfresser NX2
6
     Reply message RE: Speicherfresser NX2
7
          Reply message RE: Speicherfresser NX2
8
               Reply message RE: Speicherfresser NX2
13
Reply message RE: Speicherfresser NX2
9
Reply message RE: Speicherfresser NX2
10
Reply message RE: Speicherfresser NX2
11
     Reply message RE: Speicherfresser NX2
12
          Reply message RE: Speicherfresser NX2
14
               Reply message RE: Speicherfresser NX2
15
               Reply message RE: Speicherfresser NX2
16
                    Reply message RE: Speicherfresser NX2
17

G