Druck Ansicht dieses Beitrags Druckbare Anzeige Diesen Beitrag als Link zu einem Freund schicken Beitrag empfehlen
Foren Übersicht DIGITALE BILDBEARBEITUNG - DIGITAL DARKROOM Computer, Hardware und Farbmanagement Thema #581
Beiträge linear anzeigen

Betreff: "QNAP Pro+ Turbo NAS Erfahrungen Teil I" Vorheriges Thema | Nächstes Thema
alpentourer Goldmitglied  Nikonian since 24th Jul 2010Tue 21-Dec-10 05:46 AM
855 Beiträge Zu Facebook hinzufügen Zu Twitter hinzufügen Zu Linkedin hinzufügen    Eine eMail an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User sendenDas Profil dieses Users anschauen
"QNAP Pro+ Turbo NAS Erfahrungen Teil I"
Tue 21-Dec-10 05:08 PM von alpentourer

Black Forest, DE
          

Dank Joerg (Colorsphere) und seinen ausführlichen Erläuterungen bin ich seit ein paar Tagen glücklicher Besitzer eines NAS QNAP Pro+ Turbo (NAS = Netzwerkangebundenes Speichersystem). Ein kleiner Kasten, nicht grösser als ein kleiner Schuhkarton, bestehend aus einem vollwertigen PC mit 2 1TB Western Digital Festplatten, welche im Raid1, also gespiegelt laufen. Der kleine Zwerg wurde so konfiguriert, dass er sich um 23:50 aus- und um 7:00 wieder einschaltet. Sollte er dennoch in dieser Zeit benötigt werden, so kann ich ihn von meinem MACBook aus über WLAN mit einem "Wakeup on LAN" Kommando einfach wieder einschalten.

Warum diesen NAS Server. Nun zum ersten Grund um Daten zu sichern. Jede Menge Daten. Stand heute 178.000 Dateien. Man sollte nicht glauben was in 12 Jahren Webdesign und Fotografie so alles trotz Reinigungsarbeiten anfällt. Ich nutze dazu das Programm MEMEO BACKUP. Warum? Norton Ghost ist sehr überfrachtet und bohrt sich tief ins Betriebssystem, während Memeo die Dateien so ablegt, dass ich sie auch ohne Backupprogramm auf dem Server lesen und laden kann. Dazu fordert NORTON für sein Programm auch noch eine jährliche Lizenzgebühr. Weitere Backup Programme hatte ich getestet, aber keines hatte den Komfort und die Möglichkeit die Daten unverschlüsselt und ohne Backupprogramm auf dem Server zu lesen.
Es dauert zwar länger den ersten Backup zu machen, aber dann läuft es unbemerkt im Hintergrund. So einzustellen, dass es bei Systemlast einfach pausiert. Man kann angeben, wie viele Fileversionen behalten werden sollen falls sich eine Datei ändert. Ich habe das Programm auf 2 eingestellt.

Der weitere Grund ist, dass dieser kleine Zwerg etliche Dienste und Applikationen bereits vorinstalliert hat. Er läuft auf einem LINUX System, wobei das Betriebssystem nicht von Festplatte geladen wird, sondern in der Firmware steckt.
Zwei Dienste welche bereits heftig genutzt werden sind der APACHE Webserver und der FTP Server. Einfach im Menue durch anklicken eines Kästchens aktivieren und das war's auch schon.

Dann die html Inhalte auf dem Server in das Verzeichnis "Web" kopieren und schon sind sie verfügbar. Mit Netobjects Fusion erstellte ich eine kleine Startsequenz und kopierte diese dort hinein. Zu erreichen unter nas-server.alpentourer.de (ohne www.). Es ist eine kleine Bedienungsoberfläche um an den FTP-Server zu kommen und um eine weitere Applikation zu starten, welche es erlaubt Photos untereinander auszutauschen.

Die Installation dieses NAServers ist absolut kinderleicht und man muss kein EDV Profi sein, ganz im Gegenteil. Hier kurz, wie's funktioniert.

- Man kaufe den NAS Server (klar, ohne den geht's nicht)
- dazu ganz wichtig NUR Festplatten aus der Liste für empfohlene Festplatten einbauen. Dieses sollten schon 24/7 Businessqualität haben. Hier wäre am falschen Ort gespart.
- Festplatten einbauen (4 Schrauben)
- NAS mit dem 220V Netz und LAN verstöpseln und einschalten
- CD in Deinen PC/Laptop einlegen (Server hat kein Laufwerk, braucht er nicht) und QNAP Finder installieren und starten.
- Der Rest geht wie von selbst. Nachdem der Server hochgefahren ist und gepiepst hat, lässt er sich über das eingebaute Admininterface mit jedem Webbrowser so was von einfach verwalten, da staunte ich nicht schlecht.

Ich würde diese Erfahrungsserie gerne, falls gewünscht, fortführen und meine Erfahrungen mitteilen. Weitere Themen wären z.B. unter anderem, wie ist dieser Server über DynDNS im Web erreichbar und wie konfiguriert man seinen DSL Router damit das funktioniert.
Fragen werden gerne beantwortet. An dieser Stelle nochmals ein ganz dickes Dankeschön an Joerg, ohne den ich nicht auf dieses Gerät gekommen wäre.

Dietrich - Nikonians in Germany
Greetings from northern Black Forest

Our world of Panoramic Pictures

  

Alarm Druckbare Anzeige | Antworten | Mit Zitat antworten | Nach oben

Antworten zu diesem Thema
Subject Author Message Date ID
Reply message RE: QNAP Pro+ Turbo NAS Erfahrungen Teil I
Asgard Administrator
21st Dec 2010
1
Reply message RE: QNAP Pro+ Turbo NAS Erfahrungen Teil I
alpentourer Goldmitglied
21st Dec 2010
2
     Reply message RE: QNAP Pro+ Turbo NAS Erfahrungen Teil I
Colorsphere Moderator
21st Dec 2010
3
Reply message RE: QNAP Pro+ Turbo NAS Erfahrungen Teil I
gutlicht Moderator
21st Dec 2010
4
Reply message RE: QNAP Pro+ Turbo NAS Erfahrungen Teil I
alpentourer Goldmitglied
21st Dec 2010
5

Asgard Administrator He is your Chief Guardian Angel at the Helpdesk and knows a lot about a lot  Nikonian since 07th Apr 2004Tue 21-Dec-10 01:35 PM
48547 Beiträge Zu Facebook hinzufügen Zu Twitter hinzufügen Zu Linkedin hinzufügen    Eine eMail an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User sendenDas Profil dieses Users anschauen
#1. "RE: QNAP Pro+ Turbo NAS Erfahrungen Teil I"
Als Antwort auf Antwort # 0


East Frisia, DE
          

>Ich würde diese Erfahrungsserie gerne, falls gewünscht, fortführen und meine Erfahrungen mitteilen.
>Weitere Themen wären z.B. unter anderem, wie ist dieser Server über DynDNS im Web erreichbar und wie konfiguriert man seinen DSL Router damit das funktioniert.


Immer man zu

Wir sind für alle Hinweise dankbar.

Gerold - Nikonian in East Frisia
Eala Freya Fresena

  

Alarm Druckbare Anzeige | Antworten | Mit Zitat antworten | Nach oben

    
alpentourer Goldmitglied  Nikonian since 24th Jul 2010Tue 21-Dec-10 03:57 PM
855 Beiträge Zu Facebook hinzufügen Zu Twitter hinzufügen Zu Linkedin hinzufügen    Eine eMail an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User sendenDas Profil dieses Users anschauen
#2. "RE: QNAP Pro+ Turbo NAS Erfahrungen Teil I"
Als Antwort auf Antwort # 1


Black Forest, DE
          

Gerne Gerold,

Was ist DNS und wozu braucht man DynDNS? Wie kann ich meinen Server aus dem Internet erreichen. Hierzu einen kleinen Ausflug ins Internet und warum wir uns finden .

Zuerst einmal ein paar Dinge vorab.
Im richtigen Leben hat jeder eine Adresse. Die setzt sich zusammen aus dem Land, bei uns "D", der Postleitzahl, dem Ort, der Strasse und der Hausnummer. Menschen sind zudem so eingestellt, dass sie Bilder und sinnvollen Text einfacher verstehen können als eine Abfolge von Ziffern. Wie im richtigen Leben hat im Internet jeder eine eigene Adresse. Wenn dem nicht so wäre, wüsste Dein Webbrowser nicht wo der Nikonian Forum Server liegt und der wüsste nicht an welche Adresse er seine angeforderten Seiten zurückspielen sollte.

Du kannst Deine, von Deinem Anbieter (Provider) "zeitweise" zur Verfügung gestellte Internetadresse, IP-Adresse (IP=Internetprotokoll) recht einfach feststellen, indem Du diese Adresse aufsuchst.

http://ip-lookup.net/

Dieses kleine Programm liefert Dir Deine zur Zeit im Internet gültige Internetadresse und der Host ist der Server Deines Anbieters, der Dir diese Adresse zur Verfügung gestellt hat. Du kannst sogar Deine IP Adresse in Deinem privaten LAN anzeigen lassen. Soviel zur Transparenz im Internet.

Und hier ist das Problem. ZEITWEISE. Die Internetadressen sind nicht unbegrenzt und Dein Provider hat einen bestimmten Rahmen von-bis, den sogenannten Range. Er muss seinen Kunden daher immer, wenn diese ins Internet gehen, eine IP-Adresse zur Verfügung stellen. Ohne feste IP-Adresse, kann man aber keinen Domainnamen zuordnen.

Was ist ein Domainnamen? Nun ja, die ip-Adresse ist schlecht zu merken. Also hat man ein sogenanntes Telefonbuch entwickelt, den DNS-Server (DNS=domain name server). Dieser übersetzt nun den Namen nikonians.org in die IP-Adresse 213.221.117.74.
Wieder nutzen wir den obigen Link und wählen "Domain Lookup" aus. Ins Feld geben wir ein "nikonians.org". Und schon bekommst Du die passende IP-Adresse zum Server. Diese ist fest verbunden und daher im Telefonbuch verankert.

Damit unser NAServer zu Hause auch über das Web erreichbar ist, dafür gibt es DynDNS.

http://www.dyndns.com/

Dieser Dienst macht nichts anderes als sein Telefonbuch alle 30s zu aktualisieren. D.h, wenn Dein Provider Dir wieder eine neue IP-Adresse zugewiesen hat, merkt dieses Telefonbuch es spätestens nach 30sec und trägt die neue IP-Adresse ein. Mein Anbieter ist die Telekom und obwohl ich meinen Router auf Dauerverbindung eingestellt habe, wird meine IP Adresse wenigsten 3x am Tag geändert. Mein NAServer zu Hause merkt das auch, da er alle 30min mit dem DynDNS Service kommuniziert und die IP-Adresse abgleicht. Er hat einen DDNS Service (DDNS=dynamischer DNS Dienst, kommuniziert mit DYNDNS und gleicht IP-Adresse ab), den man per Mausklick aktivieren kann. Ganz schön clever das Kerlchen. Zusätzlich schickt er mir eine Mail die mir mitteilt dass die IP-Adresse verändert wurde. Daher weiss ich wie oft die Telekom das pro Tag in etwa macht.

Wie das funktioniert und wie man das einrichtet, gibt's im nächsten Artikel.

Dietrich - Nikonians in Germany
Greetings from northern Black Forest

Our world of Panoramic Pictures

  

Alarm Druckbare Anzeige | Antworten | Mit Zitat antworten | Nach oben

        
Colorsphere Moderator  Nikonian since 27th Feb 2007Tue 21-Dec-10 07:44 PM
1610 Beiträge Zu Facebook hinzufügen Zu Twitter hinzufügen Zu Linkedin hinzufügen    Eine eMail an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User sendenDas Profil dieses Users anschauen
#3. "RE: QNAP Pro+ Turbo NAS Erfahrungen Teil I"
Als Antwort auf Antwort # 2


DE
          

Gut beschrieben - Du hast nix vergessen

Joerg - Nikonian from Stuttgart, Germany

The Vision: Share, Learn and Inspire

  

Alarm Druckbare Anzeige | Antworten | Mit Zitat antworten | Nach oben

gutlicht Moderator  Nikonian since 04th Jun 2006Tue 21-Dec-10 08:03 PM
5695 Beiträge Zu Facebook hinzufügen Zu Twitter hinzufügen Zu Linkedin hinzufügen    Eine eMail an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User sendenDas Profil dieses Users anschauen
#4. "RE: QNAP Pro+ Turbo NAS Erfahrungen Teil I"
Als Antwort auf Antwort # 0


DE
          

Dietrich,

danke Dir für Deinen klasse Erfahrungsbericht. Der macht Mut!

Gabriele - Nikonian in Germany
my photo gallery

  

Alarm Druckbare Anzeige | Antworten | Mit Zitat antworten | Nach oben

    
alpentourer Goldmitglied  Nikonian since 24th Jul 2010Tue 21-Dec-10 08:24 PM
855 Beiträge Zu Facebook hinzufügen Zu Twitter hinzufügen Zu Linkedin hinzufügen    Eine eMail an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User sendenDas Profil dieses Users anschauen
#5. "RE: QNAP Pro+ Turbo NAS Erfahrungen Teil I"
Als Antwort auf Antwort # 4


Black Forest, DE
          

Ich glaube man merkt es mir an wieviel Spass der "kleine Zwerg" macht. Ich werde in den nächsten Abschnitten mal ein paar "Screenshots" mit Erklärungen dazu einstellen. Ich habe noch nie (und ich hab' schon viel gesehen in meinem EDV Leben) so ein einfach zu installierendes Gerät mit so einer tollen grafischen Oberfläche gesehen.

Man fängt mit dem Schritt "Installation als Backup Festplatte im Netzwerk" an. Das sind nur ein paar Schritte. Dann hat man eine 1TB Festplatte, die gespiegelt ist, als Netzlaufwerk im Windows Explorer. Wie sagt man so schön, "just a piece of cake".

Diesen Startup Part würde ich als Teil II als nächsten "Erfahrungsbericht" mit Screenshots publizieren.

Dietrich - Nikonians in Germany
Greetings from northern Black Forest

Our world of Panoramic Pictures

  

Alarm Druckbare Anzeige | Antworten | Mit Zitat antworten | Nach oben

Foren Übersicht DIGITALE BILDBEARBEITUNG - DIGITAL DARKROOM Computer, Hardware und Farbmanagement Thema #581 Vorheriges Thema | Nächstes Thema


Mit der Nikonians Tour erfährst du mehr, was es heißt ein Nikonian zu sein Wiki / Fragen + Antworten / Hilfe Jetzt anhören! Radio für Fotografen im MP3 Format Finde alles über Nikon und die Welt der Fotografie - Schnell und Übersichtlich!

Copyright © Nikonians 2000, 2014
Alle Rechte vorbehalten

Nikonians®, NikoScope® und NikoniansAcademy™ sind Warenzeichen von Nikonians.org.
Nikon®, Nikonos® und Nikkor® sind registrierte Warenzeichen der Nikon Korporation.