nikonians

Als Nikon-Liebhaber und -Fans sind wir dennoch eigenständig und stehen in keiner Verbindung zur Nikon Corporation

| |

Registrieren Login
Home Foren Artikel Galerien News Fotokurse Shop Empfohlene
Mitglieder
Alle Mitglieder Wiki Wettbewerbe Vouchers Apps Newsletter THE NIKONIAN™ Magazine Podcasts Fundraising
Druck Ansicht dieses Beitrags Drucken Diesen Beitrag als Link zu einem Freund schicken Beitrag empfehlen
Foren Übersicht NIKONPRODUKTE Nikon D600/D610/D700/D750/D800/D810 Thema #1107
Beiträge linear anzeigen

Betreff: "sensorreinigung nicht sonder Piezoelek-Element D700" Vorheriges Thema | Nächstes Thema
NiD700   DE  Registered since 15th Nov 2012 Mon 26-Nov-12 09:34 AM
8 Beiträge Zu Facebook hinzufügen Zu Twitter hinzufügen Zu Linkedin hinzufügen    Eine eMail an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User sendenDas Profil dieses Users anschauen
"sensorreinigung nicht sonder Piezoelek-Element D700"
Mon 26-Nov-12 09:47 AM von NiD700


Hallo Leute,
das Thema Semsorreinigung der D700 ist für vielen bekannt ist, man reiniget nur den sog. Tiefpasselement und nicht der Sensor selbst , Aber..
bei der D700 ist die Tiefpassscheibe auch durch den sog. Piezoelekrisches Element geschützt.
siehe Bild unten.
Die Piezoelektrisches Element wird mit verschiedenen Frequenz Pulse oder Schläge beaufschlagt dadurch vibriert sich um den Staubpartikel hier im Bild vor dem Passfilter zu entfernen.
übrigens das ganze Element oder Einheit muss auf dem Passfilterrahmen schwimmend gelagert werden, das heißt zwischen Passfilter und Piezo-Element muss ein x- Abstand gegeben um Reibung und Bewegungsfreiheit beschafen werden kann, diese erfolgt über sog. Gummilagers oder Schwenkdämpfer .
Also wenn ich jetzt eine trockene Reinigung an meiner D700 durchführen möchte, dann streichele ich den Piezoelemntscheiben und nicht den Filter oder! , und bei nass Reinigung sollte ich den Piezo-Elemen nicht mit Eclipce ertrinken oder kraft drücken oder nicht..!, Pech hat man dann wenn die Dichtung zwischen beide Elemente nicht Leckferei sind , denn kann die Staubkorne und Reinigungsflüssigkeit zwischen Tiefpass und Piezo-Element durch dringen, und bei der nächste Reinigungsvorgang werden Sie definitiv den Filterpass kratzen und beschädigen. Also aufpassen bitte..
jetzt ist die Frage, wie hart ist diese Element oder Scheibe vor dem Passfilter ?
Hat jemanden von euch dieses Element demontiert und nach geschaut ?
Stimmt diese Explosionszeichnung von Nikon ?
Klicken Sie auf das Bild um es in voller Größe zu öffnen
Schreib mir bitte eure Erfahrung hier.

  

Alarm Drucken | Antworten | Zitieren | Nach oben

Antworten zu diesem Thema
Subject Author Message Date ID
Reply message RE: sensorreinigung nicht sonder Piezoelek-Element D700 snaefell
26th Nov 2012
1
Reply message RE: sensorreinigung nicht sonder Piezoelek-Element D700 NiD700
26th Nov 2012
2
Reply message RE: sensorreinigung nicht sonder Piezoelek-Element D700 gucky Silbermitglied
26th Nov 2012
3
Reply message RE: sensorreinigung nicht sonder Piezoelek-Element D700 Colorsphere Moderator
27th Nov 2012
4
Reply message RE: sensorreinigung nicht sonder Piezoelek-Element D700 NiD700
28th Nov 2012
5

snaefell   Berlin, DE  Registered since 01st Jun 2009 Mon 26-Nov-12 11:14 AM
1267 Beiträge Zu Facebook hinzufügen Zu Twitter hinzufügen Zu Linkedin hinzufügen    Eine eMail an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User sendenDas Profil dieses Users anschauen
#1. "RE: sensorreinigung nicht sonder Piezoelek-Element D700"
Als Antwort auf Antwort # 0



Hallo,

>man reiniget nur den sog. Tiefpasselement und nicht der Sensor

Das sollte bei allen Kameras ausser der D800E so sein.

>bei der D700 ist die Tiefpassscheibe auch durch den sog.
>Piezoelekrisches Element geschützt.
>siehe Bild unten.

Wenn ich das Bild richtig deute, ist das Piezoelement das zweite Bauteil (von links gesehen) darüber liegt dann entweder eine Schutzscheibe (es kann auch sein, das das der Tiefpassfilter ist).

>Reinigung sollte ich den Piezo-Elemen nicht mit Eclipce
>ertrinken oder kraft drücken oder nicht..!, Pech hat man dann

Das Problem hat man ja auch, wenn kein entsprechendes Element vorhanden ist, die eindringende Flüssigkeit kann auch da theoretisch zur Bildung von Newtonschen Ringen führen. Ich schreibe deshalb theoretisch, weil ich von derartigen Problemen noch nie gelesen habe.


Gruss

Christian

Visit
My photos from Iceland
my Nikonians gallery.

  

Alarm Drucken | Antworten | Zitieren | Nach oben

    
NiD700   DE  Registered since 15th Nov 2012 Mon 26-Nov-12 01:49 PM
8 Beiträge Zu Facebook hinzufügen Zu Twitter hinzufügen Zu Linkedin hinzufügen    Eine eMail an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User sendenDas Profil dieses Users anschauen
#2. "RE: sensorreinigung nicht sonder Piezoelek-Element D700"
Als Antwort auf Antwort # 1



Hallo

sorry das erster Teil im Bild ist nur ein Rahmen für die befestigung des Pizoelektrische Elements, das zweite Stück ist Pizoelektrisches Teil bzw. einer schreibe siehe die shattierung im Bild, erst dann kommt den Filterpass siehe Farbe im Bild dann noch ein Rahmen der mit dem vorderen zusammen über die Lagerung befestigt wird und dass gesammte Einheit setzt auf der Sensor Ebene.

Bei der D800E gibts auch ein Passfilter aber der arbeitet anderes als der normale, er erlaubt bestimmte Lichtwellen auf der Sensor zu fallen die wir als Menschen nicht warnehmen können.


für mich gibts keine Kamera die eine freie Sensorebene hat, alle Sensoren verstäcken sich hinter schützscheibe " Filterpass"


  

Alarm Drucken | Antworten | Zitieren | Nach oben

gucky Silbermitglied  Werl, DE  Nikonian since 23rd Sep 2010 Mon 26-Nov-12 02:42 PM
5499 Beiträge Zu Facebook hinzufügen Zu Twitter hinzufügen Zu Linkedin hinzufügen    Eine eMail an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User sendenDas Profil dieses Users anschauen
#3. "RE: sensorreinigung nicht sonder Piezoelek-Element D700"
Als Antwort auf Antwort # 0



Hallo Ayad

Hier scheint eigendlich kein Grund zu unnötigen Gedanken vorhanden zu sein.

Denn, die "Bewegungen einen "Piezo-Elektrischen Elemments sind so gering das es keine Bewegungen im dem Sinne sind sondern wirklich nur Vibrationen. und deshalb auch keine "Gummilagerungen" nötig sind.

Wenn du auch nur annähernd vorsichtig und ohne das Gehäuse zu fluten eine Reinigung durchführst sollte nichts pasieren. So wie die Abbildung sich darstelllt, solltest Du wirklich nur auf dem Piezoelemment sein.
Wie hart das Elemmet ist, kann ich Dir leider auch nicht sagen.
Von mechanischer Reinigung wird ja seitens Nikon (mit Ausnahme von Pinseln) so wieso abgeraten.

Und auch bei Feuchtreinigung wird ja nur mit wenigen Tropfen auf dem Reinigungspad gearbeitet.

Also kein Grund Grillen zu fangen



--
cu Burkhard



Visit my Nikonians gallery.


Fotografie ist das schnellste Hobby der Welt, selbst bei jahrelanger Nutzung kommen nur wenige Stunden zusammen

Meine Bilder dürfen und sollen im Forum kommentiert, bewertet, kritisiert und verbessert werden.

  

Alarm Drucken | Antworten | Zitieren | Nach oben

Colorsphere Moderator  DE  Nikonian since 27th Feb 2007 Tue 27-Nov-12 10:49 PM
1675 Beiträge Zu Facebook hinzufügen Zu Twitter hinzufügen Zu Linkedin hinzufügen    Eine eMail an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User sendenDas Profil dieses Users anschauen
#4. "RE: sensorreinigung nicht sonder Piezoelek-Element D700"
Als Antwort auf Antwort # 0



Ganz wichtig beim Reinigen:

Nicht nass sondern nur leicht feucht reinigen.

Viele der guten Reinigungsflüssigkeiten verfliegen schnell.

Ich mache je Swab nur 2-3 Tropfen drauf und warte noch einen Moment bis ich reinige.

Ein klatschnasser Saab ist zu vermeiden, wenn man nicht mit etwas Pech den Nikon Service kennen lernen möchte

Joerg - Nikonian from Stuttgart, Germany

The Vision: Share, Learn and Inspire


Colorsphere-Photography.net

  

Alarm Drucken | Antworten | Zitieren | Nach oben

    
NiD700   DE  Registered since 15th Nov 2012 Wed 28-Nov-12 09:31 AM
8 Beiträge Zu Facebook hinzufügen Zu Twitter hinzufügen Zu Linkedin hinzufügen    Eine eMail an diesen User senden Eine private Mitteilung an diesen User sendenDas Profil dieses Users anschauen
#5. "RE: sensorreinigung nicht sonder Piezoelek-Element D700"
Als Antwort auf Antwort # 4



ja supper so muss auch sein....
ich wollte hier euch mal zu kenntnisse bringen siehe Foto oben, dass bei dieses Modell D700 anders als bei D3 ist.
bei D3 berührt mann den Tiefpass direkt.
bei D700 ist die Pizoelektro Scheibe davor sitzt, gerade deswegen solltet ihr das Reinigungung der Kamerasensor mit vorsicht geniessen.
ich weiss dass ich hier diese Thema sehr unter der Lupe untersucht habe, aber ich bin ein gelhrnter Techniker genaugesagt Maschienenbau Ing, und möchte das Gedanken der Ing. der diese Reinigungssystem entwickelt hat einfach verstehen um möglich fehler zurvermeiden.
Viele sehen diese Reinigungssystem nicht efektiv ist bzw.nicht viel bringt. seleber siehe ich dass auch, aber meiner Meinung nach Nikon setzt keine spielzeuge in ihre Modelle ein, diese Reinigungsystem würde von dem Entwickler sicherlich viel getestet , alerdingst unter welche bedinungen !.
meiner vermütung dass diese Piezo-Scheiben hat ein zweites Funktion als mit Frequnzen zur vibrieren, nehmlich antistatische Aufladung, das heiss die Scheiben wird zusätzlich durch schwenken mit ( - ) elektrone statisch aufgelden (Eigenschafen des Materiales), dass der Staub nicht mehr auf die scheibe haften kann, wenn ich mit ergend einer Reinigungmethode diese schreibe berühre vieleicht entlade ich hier diese Scheiben mit gegen elektonik + , dadurch ermögliche den Staub mehr auf der Schreibe zu haften,
Aber das ist nur meiner Theorie,

  

Alarm Drucken | Antworten | Zitieren | Nach oben

Foren Übersicht NIKONPRODUKTE Nikon D600/D610/D700/D750/D800/D810 Thema #1107 Vorheriges Thema | Nächstes Thema